· 

Organisiert in die Weihnachtszeit starten!

Weihnachtsvorbereitungen für dein Business

In 24 Tagen ist Weihnachten!

 

Wahnsinn, wie schnell die Zeit zum Schluss hin immer vergeht. Von der "staden" Zeit, wie wir sie hin in Bayern gerne nennen (Def. stille Zeit), ist in diesen Tagen nicht viel zu merken.

 

Oft ist man gehetzt, weil noch Geschenke für die Lieben besorgt und eingepackt werden müssen, ein Weihnachtsbaum muss ins Haus und spätestens mit seinem Einzug wird auch die Weihnachtsdekoration aus dem Keller gehört, damit alles festlich geschmückt und farblich abgestimmt werden kann. Und auch das Fest selbst soll natürlich perfekt werden und erfordert einiges an Planung.

 

Ich kenne diese Situationen nur zu gut, wobei ich mir mittlerweile erlaube, das Thema Weihnachten ohne meinen Perfektionismus anzugehen und einige oben genannte Punkte weglasse, da ich es so als wesentlich stressfreier, aber trotzdem nicht minder schön empfinde.

 

Wie auch immer du deine Vorweihnachtszeit erlebst, vielleicht kann ich dir mit diesen Inspirationen helfen, mit deinem Business entspannt in die Weihnachtszeit zu starten. Es sind nur ein paar Aufgaben, doch mit diesen erfreust du deine Kund*innen und Geschäftspartner*innen und hinterlässt einen professionellen Eindruck. 

Frau arbeitet am Laptop

1. Weihnachtsgrüße versenden

Noch hast du genügend Zeit um zu überlegen, ob du an deine Kund*innen und/oder Geschäftspartner*innen Weihnachtsgrüße senden möchtest.

 

Neben den klassischen Wünschen für ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und dem guten Start ins neue Jahr ist eine Weihnachtskarte eine gute Gelegenheit, sich mit ein paar persönlichen Worten für die wertvolle Zusammenarbeit zu bedanken. Damit rufst du dich und dein Business ganz automatisch wieder in Erinnerung.

 

Wenn du selbst tätig werden und dir eigene Karten entwerfen möchtest, kann ich dir Canva* empfehlen. Dort gibt es eine große Auswahl bereits fertiger Vorlagen für Weihnachtskarten, die du ganz einfach an dein Business anpassen kannst. Du kannst sie anschließend sogar über Canva drucken lassen, solltest du dich dazu entscheiden, die Weihnachtskarten per Post zu versenden. Alternativ kannst du deine Entwürfe auch als Datei downloaden und ganz einfach als digitalen Weihnachtsgruß verschicken.

 

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis dazu: 

Seit Einführung der DSGVO bräuchtest du, damit es korrekt abläuft, das ausdrückliche Einverständnis deiner Kund*innen und Geschäftspartner*innen, dass du ihre Daten zu diesem Zweck - in diesem Fall der Weihnachtsgruß - versenden darfst. Wenn du diese hast, perfekt! Wenn du die Daten im Rahmen der Zusammenarbeit bzw. der Erledigung eines Auftrages o. äh. verwenden darfst bzw. durftest, wird sich wahrscheinlich auch niemand daran stören, von dir einen freundlichen Weihnachtsgruß zu erhalten. Schließlich ist es eine schöne Geste zwischen Kund*innen und Geschäftspartner*innen. Belasse es dann aber auch bei einem Weihnachtsgruß und nutze die Gelegenheit nicht dazu, um Werbung für deine Angebote zu machen.

(P.S. Ich bin keine Datenschutzexpertin, das sind Erkenntnisse aus meiner persönlichen Recherche. Ich übernehme hierfür keine Haftung. Wenn du beim Thema Datenschutz unsicher bist, bitte einen Datenschutzexperten bzw. eine Datenschutzexpertin um Hilfe.) 

Frau stellt Geschenke unter den Christbaum

2. Weihnachtsgeschenke

Für besondere Kund*innen und Geschäftspartner*innen

Wenn du in Erwägung ziehst, an einzelne Geschäftspartner*innen oder langjährige Kund*innen ein Geschenk zu versenden, da dir ein Weihnachtsgruß per Post oder E-Mail als zu wenig wertschätzend erscheint, solltest du dich zeitnah darum kümmern. Denn sonst könnte diese schöne Geste bei dir eventuell noch in Stress ausarten und das Paket „auf den letzten Drücker“ ankommen.

 

Absolute Klassiker unter Weihnachtsgeschenken dieser Art sind immer noch Lebkuchen, weihnachtliche Gebäckspezialitäten, Punsch und Glühwein. Gerade zur Weihnachtszeit findest du zahlreiche Anbieter im Web, die deine Bestellungen gerne aufnehmen und auch den Versand für dich abwickeln. Das weiß ich aus eigener Erfahrung, denn ich habe das erst letztes Jahr für einen Kunden in Anspruch genommen.

 

Legst du eher Wert auf individuelle Geschenke, ist das wahrscheinlich nichts für dich. Doch auch da gibt es im Web mittlerweile zahlreiche Plattformen, auf dessen Marktplätzen viele kleine Shops zu Hause sind, die wirklich schöne Artikel anbieten. Individuell angefertigt und handgemacht. Dort kannst du auch personalisierte Artikel in Auftrag geben und erwerben.

 

Und bitte nicht vergessen: Auch bei dir vor Ort findest du mit Sicherheit zahlreiche Einzelhändler und Werbeagenturen, die sich sehr über deinen Einkauf und Auftrag freuen! 

 

Auch hier ein kleiner Hinweis für dich: 

Bevor du nun überstürzt "losrennst" um Geschenke zu kaufen, beachte bitte: Du kannst nicht alle Geschenke von der Steuer absetzen. Tatsächlich kommt es oft vor, dass du als Schenker*in noch Steuern draufzahlen musst. Informiere dich also lieber vorher, damit du dich im Nachhinein nicht ärgerst!

Auch hier gilt das Thema der DSGVO (s. oben).

Frau sitzt auf Boden, blickt aus dem Fenster, Laptop steht vor ihr

3. Was sind deine Ziele für 2022?

Hast du dir schon überlegt, wohin die Reise mit deinem Business im neuen Jahr gehen soll?

 

Möchtest du ein neues Produkt auf den Markt bringen, eine weitere Dienstleistung anbieten oder vielleicht sogar raus aus der Kleinunternehmerregelung und rein in die volle Selbstständigkeit?

 

Ich selbst habe mir in den ersten zwei Jahren meiner Selbstständigkeit keine Ziele festgelegt. Ich wollte erst mal austesten, wie ich an Kund*innen komme, welche Anfragen mich erreichen und wie die Zusammenarbeit läuft. Kurz gesagt: Ich wollte erst mal vorsichtig „reinschnuppern“ in mein Unternehmerin-Dasein und Erfahrungen sammeln.

 

Verständlich, aber im Nachhinein betrachtet auch nicht ganz schlau, das muss ich zugeben. Denn wie kann ich ein Ziel erreichen, wenn ich keines habe? Wie soll es mit meinem Business weitergehen, wenn ich es selbst nicht weiß? Einfach mal machen ist zwar schön und gut, aber bringt es mich effektiv weiter? Ich glaube nicht. Denn nur wenn ich ein konkretes Ziel vor Augen habe und weiß was ich erreichen will, kann ich die Weichen dafür stellen und die Aufgaben erledigen, die mich dorthin bringen.

 

Deshalb sieht es für mich dieses Jahr etwas anders aus: ich mache mir bereits seit einige Wochen Gedanken, wie es für mich und mein Business weitergehen soll und was ich 2022 erreichen möchte. Im Dezember habe ich einen festen Tag dafür reserviert, meine Ziele konkret zu formulieren. Anschließend gilt es, die ersten groben Pläne zu schmieden was es alles dafür braucht, damit ich diese auch erreichen kann.

 

Das klingt logisch für dich? Dann viel Spaß beim Formulieren deiner Ziele und Visionen.

Laptop auf Sofa

4. Aktiviere deinen Abwesenheitsassistenten.

Wenn du die weihnachtliche Zeit einfach mit deinen Lieben verbringen und dir ein paar Tage Auszeit vom Business gönnen möchtest: mach es!

 

Gerade in der heutigen Zeit nach diesen zwei doch turbulenten Jahren ist es uns doch erlaubt, abzuschalten und das Business auch mal gut sein zu lassen. Wie sonst kann man besser Energie sammeln und zur Ruhe kommen?

 

Damit deine Kund*innen und Geschäftspartner*innen das auch erfahren, solltest du aber nicht vergessen, die Abwesenheitsnotiz zu aktivieren. Damit informierst du den Absender bzw. die Absenderin der E-Mail mit wenigen Sätzen über den Zeitraum deiner Abwesenheit und du kannst ganz nebenbei verhindern, dass sich jemand über die noch ausstehende Antwort von dir wundert oder sogar ärgert.

 

Vergiss dann aber bitte nicht, dich zeitnah nach Aufnehmen deiner Tätigkeit um die Beantwortung deiner E-Mails zu kümmern.

 

Und nur am Rande erwähnt: Auch die Abwesenheitsnotiz bietet dir eine gute Möglichkeit, einen kurzen Weihnachtsgruß unterzubringen.

 

Damit es dann auch für dich heißt: 

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel einige Inspirationen und Tipps aufzeigen, wie du mit deinem kleinen Business gut organisiert in die weihnachtliche Zeit starten kannst. Vielleicht überlegst du ja bereits, den ein oder anderen Punkt für dein Business umzusetzen, was mich persönlich sehr freuen würde.

Ein kleiner Hinweis zum Schluss:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Affiliate-Link klickst und darüber einkaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0